Daten & Anmeldung

27. + 28. Januar 2023Bahnhofplatz 9, 8400 Winterthur
Freitag, 27. Jan. 2023
19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 28. Jan. 2023
09:00 - 17:00 Uhr
KostenCHF 150.–
10. + 11. Februar 2023Bahnhofplatz 9, 8400 Winterthur
Freitag, 10. Feb. 2023
19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 11. Feb. 2023
09:00 - 17:00 Uhr
KostenCHF 150.–
24. + 25. Februar 2023Bahnhofplatz 9, 8400 Winterthur
Freitag, 24. Feb. 2023
19:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 25. Feb. 2023
09:00 - 17:00 Uhr
KostenCHF 150.–

Nothelferkurs Winterthur

Ein wichtiger Bestandteil der Fahrschule ist der Nothelferkurs. Wer einen Führerschein erwerben möchte, muss den Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Schliesslich kann es jedem Autofahrer passieren, dass er zu einem Unfall kommt. Hier ist es wichtig, zu wissen, wie du helfen kannst. Wie funktioniert die stabile Seitenlage und was muss beim Beatmen bedacht werden? All dies lernst du in der Fahrschule Winterthur.

Die Inhalte des Nothelferkurs

Beim Nothelferkurs lernst du, in schwierigen Situationen richtig zu reagieren. Oft ist die Unsicherheit gross und daher ist es wichtig, dass du die Situation richtig einschätzen kannst. Du erwirbst Wissen darüber, wie du verschiedene Verletzungen versorgst und beispielsweise einen Druckverband anlegst. Auch der Umgang mit Verbrennungen gehört zum Kursinhalt.

Du lernst die stabile Seitenlage kennen und erfährst, wann du diese anwenden sollst. Weiterhin werden das Beatmen und die Herzdruckmassage bei Unfallopfern, die bewusstlos sind, geübt. Du erhältst also nicht nur praktische Informationen, sondern kannst alles an einem Dummy gleich ausprobieren. Denn, das, was du selbst geübt hast, prägt sich auch besser ein.

In der Fahrschule WinterthurAuto fahren lernen

Nach dem Nothelferkurs lernst du in der Fahrschule auch den Umgang mit einem Wagen und das richtige Fahren. Zunächst schaut der Fahrlehrer, was du schon weisst und ihr übt auf einem sicheren Platz. Er zeigt dir alle Einrichtungen im Wagen und du probierst das Fahren, Schalten, Kuppeln und Bremsen. Danach folgen Fahrten auf verkehrsarmen Strassen, damit du beim Fahren Routine gewinnst. Wichtige Fahrübungen sind beispielsweise das Abbiegen und Einfädeln in den Verkehr, das Einparken und Verlassen einer Parklücke sowie die Vollbremsung bei Notfällen.

Stück für Stück führt dich dein Fahrlehrer an immer komplexere Situationen heran. Wichtig ist zudem, dass du lernst, das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer richtig einzuschätzen. Bei Fahrten im Dunkeln oder auf der Autobahn, wirst du zudem mit besonders anspruchsvollen Fahrsituationen konfrontiert. Kannst du schon gut fahren, dann bereitet dich dein Fahrlehrer auf die anstehende Prüfung vor. Du fährst immer eigenständiger.

Bei der Prüfung schliesslich sitzt kein Fahrlehrer mit im Wagen und du darfst zeigen, was du gelernt hast. Du fährst nach den Anweisungen des Prüfers, der mit dir eine bestimmte Strecke fährt. Aufgaben wie das Einparken oder das Rangieren können zu den Prüfungsfahrten gehören. Klappt alles und machst du nicht zu viele Fehler, dann hast du die Prüfung bestanden und kannst bald alleine fahren.

Die Vorteile der Fahrschule Winterthur

Wenn du dich schon auf den Führerschein freust, dann möchtest du ihn sicherlich so bald wie mögliche erwerben. Melde dich am besten bei der Fahrschule Winterthur an und besuche einen Nothelferkurs in deiner Region. So bleiben die Wege für dich kurz und du kannst mit Freunden gemeinsam in der Region Winterthur lernen. Buche einen Nothelferkurs und absolviere damit einen wichtigen und hilfreichen Teil deiner Fahrschulausbildung.

Impression des Nothelferkurs / Erste Hilfe Kurs in Winterthur
Impression des Nothelferkurs / Erste Hilfe Kurs in Winterthur